YOGA IN DER YOGASCHULE MÜNCHEN


Willkommen auf der Homepage der Yogaschule München!

Wir möchten Ihnen die Fülle, die wunderbaren Möglichkeiten und die Faszination von Yoga nahe bringen und Sie dabei unterstützen, Ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden durch Hatha-Yoga zu verbessern.

Unsere hellen und freundlichen Räume befinden sich in Sendling, Plinganserstraße 8, direkt neben dem Stemmerhof und gegenüber der Sendlinger Kirche. Die U-Bahn Haltestellen Harras, Poccistraße und Implerstraße sind 4 Laufminuten von uns entfernt.


Suchen Sie bestimmte Informationen? Dann klicken Sie bitte auf das gewünschte Thema:

- Was ist Yoga?
- Unsere Übungsweise
- Unser Selbstverständnis

- Kursplan für die nächsten Kurs ab April (Beginn: 11.04.2016)



Unser Kursangebot im Überblick:

- Grundstufe 1
- Grundstufe 2
- Grundstufe 3
- Yoga für Sportler
- Yoga für Männer

- Yoga für Schwangere
- Hormon-Yoga
- Yoga für den Rücken
 

 
  Was ist Yoga?  
 
Yoga ist weder Sport noch Religion. Yoga ist ein ganzheitlicher Übungsweg, der Körper, Seele und Geist zur Ruhe bringt und zu einer Einheit zusammenführt. Diese Einheit wird im Laufe der Zeit immer mehr erlebbar.

Yogaübungen sind hauptsächlich Körper-, Atem- und Entspannungsübungen. Egal, welche dieser Übungen Sie machen: wenn Sie diese ohne Unterbrechung mit Ihrer vollen Konzentration ausführen, dann kommen Sie am ehesten in den "Zustand des Yoga".

Durch Yoga harmonisieren Sie Ihre körperlichen Kräfte. Sie vertiefen Ihren Atem, beruhigen und bündeln Ihren Geist - "sehen klarer". Je regelmäßiger Sie üben, desto deutlicher können Sie seine positiven Wirkungen spüren: mehr innere Ausgeglichenheit, Klarheit, Kraft und Wohlbefinden. Sie werden bereits nach der ersten Übungsstunde merken, dass Yoga einen angenehmen Effekt auf Sie hat. Außerdem verbessert sich Ihre eigene Körperwahrnehmung. Die Entspannung, Stärkung und Flexibilisierung des ganzen Körpers geschieht ganz nebenbei.

 
  Unsere Übungsweise  
 
"Yoga muss dem Menschen dienen, nicht umgekehrt". Diese von dem Meister T.K.V. Desikachar geprägte Leitidee bedeutet, dass die Übungen dem Einzelnen angepasst werden (und nicht etwa die einzelne Person den Übungen). Jeder übt in der Intensität, die ihm im Moment am besten entspricht. T.K.V. Desikachar gilt als Begründer des therapeutischen Yoga. Seine gesundheitsorientierte Sichtweise ist auch die Grundlage unseres Verständnisses und der Anwendung von Yoga.

In unserer besonderen Übungsweise des klassischen Hatha-Yoga (genauer: Vini-Yoga) verbinden wir den schrittweisen Aufbau der Übungsabfolgen mit dem bewusst geführten Atem. Die einzelnen Übungen werden dabei fließend, sanft und rückenschonend ausgeführt. Im Vordergrund steht das Ziel, "bei sich anzukommen", Abstand zum Alltag herzustellen und Körper und Geist zu entspannen. Etwas mehr Energie, Harmonie, Ruhe und Klarheit dürfen Sie von jeder Stunde erwarten.

Der spirituelle Hintergrund von Yoga wird zudem durch Erläuterungen und manchmal in kurzen Referaten verständlich gemacht.

Weil wir behutsam üben, ist die Teilnahme am Unterricht für jeden Interessierten und in allen Altersstufen möglich und insbesondere bei Rückenbeschwerden und Stress sehr zu empfehlen. Yoga ist eine Wohltat für denjenigen Menschen, der Ruhe und Entspannung sucht und mit den Anforderungen des Alltags besser umzugehen lernen möchte.
 

 
  Unser Selbstverständnis  
 
In der Yogaschule München bieten wir Ihnen Yogaunterricht durch qualifizierte Lehrer und Lehrerinnen, die nach den Richtlinien des BDY (Berufsverband deutscher Yogalehrer) mehrjährig ausgebildet sind, über eine langjährige Yoga-Erfahrung verfügen und von den meisten Krankenkassen anerkannt werden. Ständige Fort- und Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich.

Als Yoga-Lehrende verstehen wir uns nicht nur als Vermittler von Wissen und Technik, sondern auch als Begleiter auf dem Übungsweg jedes Einzelnen. In privater Atmosphäre mit kleinen und überschaubaren Gruppen von maximal 10 Personen stehen wir Ihnen Ansprechpartner für Fragen und Rat jederzeit und gerne zur Verfügung.
 
 
  Kursplan für Frühjahr / Sommer - Beginn am 11.04.2016  
 

 

       
Uhrzeit Montag Dienstag     Mittwoch Donnerstag Freitag
08.30 -
09.45
    Yoga für Anfänger    
 
       
10.00 - 11.15      Yoga für Schwangere    
 
       
15.30 - 16.45    
  Yoga und Beckenboden
 
       
17.00 - 18.15 Grundstufe 1-3    Yoga für Schwangere Hormon-Yoga  
           
18.30 - 19.45 Grundstufe 1-3 Yoga für Schwangere Grundstufe 1-3 Yoga für Sportler  
           
20.00 - 21.15 Yoga für Schwangere Grundstufe 1-3 Grundstufe 1-3 Grundstufe 1-3  
           



Alle Kurse beginnen in der Woche vom 11.04.2016.

Jede Kurseinheit dauert 75 Minuten. Ein Kurs geht über 12 Abende und kostet 216 Euro.

Unterrichtsfreie Zeiten während dieser Kurszeit: Donnerstag, 5.5. sowie Pfingstferien 14. Mai bis 29. Mai 2016.

Die Kurse von Montag bis Mittwoch enden in der KW 28, der Kurs am Donnerstag in der KW 29.

Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an. Sie erhalten dann von uns eine Anmelde-Bestätigung. Darin teilen wir Ihnen auch unsere neue, ab April gültige Bankverbindung mit und bitten Sie, für eine verbindliche Platzreservierung die Kursgebühr vor Kursbeginn mit Nennung des gewünschtes Kurses auf dieses Konto zu überweisen.                       

Unsere Kursleiter sind von den gesetzlichen Kassenkassen anerkannt - die meisten Kurse werden daher bezuschusst. 

Versäumte Stunden können Sie nach terminlicher Absprache bis zum Ende der Kurslaufzeit in einem anderen Kurs nachholen.

Der Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich, sofern noch ein Platz frei ist.

Einzelstunden sind nach Vereinbarung möglich.
 

Grundstufe 2  
 


Hier werden wir die Atem- und Körperübungen vertieft üben. Die Konzentration auf den Atem und die Verbindung von Atem und Bewegung werden verinnerlicht, so dass Sie nach und nach weniger äußere Anleitung brauchen. Techniken wie z.B. das "Tönen" oder "Visualisierungsübungen" werden als Mittel zur Beobachtung und Verbesserung der Atem- und Konzentrationsqualität eingeführt. In diesem Kurs stehen "Rücken und Wirbelsäule" im Vordergrund und werden aus verschiedenen Perspektiven thematisiert, z.B. "Wie hängen Yoga und Rückenschule zusammen?" oder "Die Wirbelsäule als der Träger der Energie".

Grundstufe 3  
 


Wir üben die Haltungen und Reihen länger und intensiver - nach wie vor jedoch so weit, wie es jedem Einzeln im Moment entspricht. In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten "Gleichgewichtshaltungen" kennen, z.B. den "Baum". Wir werden uns mit einigen grundlegenden Begriffen der Yoga-Philosophie beschäftigen und versuchen, diese neben dem Verstehen auch zu erfahren. Dabei steht der Begriff der "Achtsamkeit" im Vordergrund. In den einzelnen Stunden werden wir unsere Achtsamkeit auf z.B. unseren Körper, unsere Gedanken, unsere Gefühle oder unsere innere Einstellungen lenken. Verschiedene Konzentrationsübungen werden Ihnen dabei helfen, Ihre Selbstbeobachtung zu schulen, sich selbst "näher" zu kommen und besser zu verstehen.

Mittelstufe  
 


Sie lernen, "feiner" zu üben - Atmung, Bewegung und Konzentration mehr und mehr als Einheit zu lenken und wahrzunehmen. Wir üben längere und intensivere Abfolgen und Sie werden Umkehrhaltungen wie z.B. den "Schulterstand" kennenlernen. Als fortgeschrittene Technik auf dem "Yogaweg" werden Sie in den Umgang mit "Pranayama", den yogischen Atemtechniken, eingeführt. Thematischer Leitfaden dieses Kurses ist die Frage: "Wie funktioniert unser Geist und was hindert uns eigentlich daran, klar, frei und glücklich zu sein?" Die Antworten darauf gibt uns die Yoga-Philosophie.

Yoga für Sportler  
 


Einseitiges Training sowie Sportarten, die nur bestimmte Muskelgruppen fordern, können zu einem muskulären Ungleichgewicht führen. Die gleichen Abläufe brauchen neben einem körperlichen auch mentalen Ausgleich und Ergänzung.

Yoga kann den Sport in vielerlei Hinsicht wirkungsvoll unterstützen. Mit seinem System von Körperübungen, Atmungs- und Entspannungstechniken ist Yoga ein ganzheitlicher Trainingsansatz, der Körper und Geist gleichzeitig harmonisiert.

Die Yogaübungen schenken Ihnen mehr Kraft und Flexibilität - gleichzeitig dienen sie der aktiven Regeneration. Sie schulen außerdem Koordinationsfähigkeit und Körperbeherrschung. Die Atem-Qualität spiegelt den emotionalen Zustand wider und gibt Aufschluss über die gegenwärtige, physische Belastung. Sie lernen, Ihren Atem zu "lesen" und mittels verschiedener Atemtechniken unterschiedliche energetische Wirkungen zu erzielen.

Die wertvollsten Schätze verbergen sich im mentalen Aspekt des Yoga: Als einem 2000 Jahre altem, philosophischem System geht es im Yoga darum, das innere, bewusste Wahrnehmen so zu entwickeln, dass wir uns ganz mit unserer Aktivität "verbinden" können. Wenn Körper und Geist im gegenwärtigen Augenblick vereint sind, stellt sich der so genannte "Flow" ein.

Während Sie mit Sport Ihren Körper trainieren, wird im Yoga auch der Geist und damit Ihre mentalen Fähigkeiten geschult: Ihre Selbst-Wahrnehmung verbessert sich und die innere Haltung - in der Sie Konzentration und Gelassenheit miteinander verbinden - kann Ihr sportliches Erleben bereichern.

Die Voraussetzungen dafür schaffen wir im Yoga insbesondere durch die Entschleunigung der Bewegung, die Konzentration nach innen, die Beobachtung des Denkens sowie die Verlangsamung des Atems.

Der Yoga-Kurs wird von Ariane Heck ist geleitet. Zum Kursthema hat sie folgende Publikationen veröffentlicht:

- Buch: Yoga für Triathleten - mit körperlichem und mentalem Gleichgewicht zum Erfolg
- DVD: Yoga für Ausdauersportler - Flexibilität
- DVD: Yoga für Ausdauersportler - Kraft
- DVD: Yoga für Ausdauersportler - Regeneration
 

Yoga für Männer  
 


Dieser Yogakurs ist speziell auf die Bedürfnisse von Männern ausgerichtet. Schwerpunkt ist die Dehnung und Kräftigung des Körpers, wobei auch die richtige Atmung und die Entspannungsübungen eine wichtige Rolle spielen. Die Bandbreite der Übungen reicht von einfachen bis kraftvollen Körperhaltungen.

Wenn Sie Yoga üben, führt das von selber und ohne Leistungsdruck dazu, dass sich Ihre Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit und Konzentrationsfähigkeit verbessern. Gleichzeitig fördert Yoga den Stressabbau und führt zu mentaler und körperlicher Ausgeglichenheit und Ruhe.

"Yoga für Männer" stellt einen idealen Ausgleich zum Arbeitsalltag dar und ist die ideale Grundlage für den Tag.

Yoga für Schwangere  
 


Yoga in der Schwangerschaft ist sehr wohltuend und hilfreich. In dem Yogakurs für Schwangere widmen Sie sich in jeder Stunde ganz sich selbst und ihrem Kind.

Sie lernen Bewegungsabläufe, Atem- und Konzentrationsübungen kennen, die Ihren veränderten körperlichen und emotionalen Bedingungen angepasst sind. Die Körperübungen helfen Ihnen dabei, ein gutes Körpergefühl zu entwickeln und sich zu entspannen. Die gesamte Muskulatur wird auf behutsame Weise gedehnt und gestärkt und dadurch z.B. Rückenschmerzen entgegengewirkt. Spezielle Übungen kräftigen und durchbluten das Becken und die Gebärmutter.

Der bewusste Umgang mit dem Atem führt zur Verbindung zu sich selbst und zu dem heranwachsenden Kind. Ziel ist es, die Atmung immer tiefer und gleichmäßiger werden zu lassen.
Yoga wirkt ganzheitlich und harmonisiert den gesamten Organismus. Er fördert die Entwicklung positiver und ausgeglichener Emotionen: Innere Ruhe, Ausgeglichenheit, Achtsamkeit, Vertrauen, Zuversicht und Freude.

Yoga in der Schwangerschaft lässt Sie die Schwangerschaft bewusster erfahren und ist eine gute Einstimmung für Geburt und die Zeit danach!

Hormon-Yoga  
 


Hormon-Yoga ist eine Yoga-Technik, die von Dinah Rodrigues auf der Basis von Hatha-Yoga entwickelt wurde. Es handelt sich um eine dynamische Yogaform auf der Basis von Hatha-Yoga, die die Hormonproduktion erhöht und ausbalanciert. Bei regelmäßigem Üben werden Resultate nach einigen Monaten sichtbar.

Hormon-Yoga unterscheidet sich vom Hatha Yoga sowohl durch seine dynamische Ausführung als auch durch seine intensiven Wirkung auf den Energiekörper. Die speziell entwickelten Übungen nehmen einen positiven Einfluss auf das weibliche Hormonsystem. Unser Körper und unser Gemüt werden durch diese Übungsreihen auf natürliche Weise angeregt:
Die "vitale Energie" wird im Yoga Prana-Energie genannt. Sie zirkuliert kontinuierlich in unserem Körper  und hält uns gesund. Durch die intensiven Übungen wird der Unterleib massiert und durch die Lenkung von Prana werden die Drüsen aktiviert, die die weiblichen Hormone produzieren.

Hormon-Yoga empfiehlt sich bei: Vorzeitigen Wechseljahren, Wechseljahresbeschwerden, Fruchtbarkeitsstörungen, prämenstruellem Syndrom. Hormon-Yoga ist auch für Frauen nützlich, die schon länger im Klimakterium sind, denn es verhilft zu einer besseren Gesundheit und Vitalität. Die Hormon-Produktion kann auch noch in einem Alter über 60 Jahren aktiviert werden. Gesunden Frauen wird geraten, ab dem 35. Lebensjahr mit Hormon-Yoga zu beginnen, um die Hormonproduktion aufrecht zu erhalten.

Yoga für den Rücken  
 


In diesem Stunden werden die Rücken- und Bauchmuskulatur gekräftigt und flexibilisiert. Wir integrieren dabei ganz nebenbei auch die Regeln der "Rückenschule". Mittlerweile belegen viele Studien belegen die präventive und therapeutische Wirkung von Yoga bei Rückenbeschwerden.
 

     
 



Information und Anmeldung: 089 - 13957880
E-Mail:
kontakt@yogaschule-muenchen.de

Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich.